Diskussion:Universumsaufbau

Aus Die absolute Theorie
Zur Navigation springenZur Suche springen


Kommentar von Bernhard Hagen

Nun gut, sollte das Universum sich unendlich ausdehnen, müsste es doch möglich sein, mit 2 Raumnsonden, die in unterschiedliche Richtungen fliegen, die Richtung der Rotation der Galaxien rauszufinden. Mithilfe der Rotation könnte man das Zentrum des Universums bestimmen. Setzt mich in die nächste Rakete und ich fliege dorthin. Bewege ich mich dann richtung Vergangenheit? Auf jeden fall sollte der Mangel an Masse im Weltall verhindern, das ich extrem altere. (Keine Masse, keine Zeit) Und wenn ich richtung Mitte unterwegs bin, reise ich dann in der Zeit rückwärts? Diese Theorien sind nicht das Buch mit 7 Siegeln, doch verstehe ich nicht, warum so etwas nicht etwa Einfluss auf das Projekt "Mars Direct" hat. ->http://www.raumfahrer.net/astronomie/planetmars/marsdirect.shtml

Kommentar von Till Meyenburg

Hallo Bernhard, das Problem ist das ich mathematisch immer an Grenzen stoße. Das war schon bei der Division durch null der Fall. Denkbar ist auch das unser mathematisches Koordinatensystem mit der 0 in der Mitte falsch ist, und das stattdessen das Unendliche in der Mitte stehen muss. Dann wäre auch erklärt, warum ich immer noch vermute, dass in der Mitte des Universums ein schwarzes Loch ist mit unendlicher Energie. Energie ist ja äquivalent zu Raum und Zeit.


Eine Frage Wie kann den Raum erhalten bleiben, wenn sich das Universum ausbreitet?

Das Koordinatensystem ist schon richtig gewält, dies folgt nämlich aus der Differentialgeometrie und später der Riemannischen Zahlenkugel.

Der Raum kann erhalten bleiben, in der Form dass es an einem Symmetriepunkt jeweils zwei Zwillingsuniversen gibt, dass eine mit positiven Raum, das andere mit negativ zu rechnendem Raum. Also ich habe das immer so gelernt, dass die Physiker davon ausgehen, dass sämtliche physikalischen Größen erhalten bleiben. Mit der Zeit kann das deutlicher gemacht werden. Das eine Universum entwickelt sich in positive Richtung, das andere in negative. Wechselst du aber das Universum, entwickelt sich jetzt für Dich das andere positv und das ursprüngliche negativ.


Das Funktioniert aber leider nicht, weil die Kausalität verletzt werden würde. Die Universen müssten getrennt sein!!!